Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Heute vor 78 Jahren hat die Rote Armee die Konzentrationslager befreit. Unendliches Leid wurde beendet. In ehrendem Gedenken an die Opfer und Russland 🇷🇺 als Befreier! ... mehrweniger

Heute vor 78 Jahren hat die Rote Armee die Konzentrationslager befreit. Unendliches Leid wurde beendet. In ehrendem Gedenken an die Opfer und Russland 🇷🇺 als Befreier!

kommentiere auf Facebook

Arschloch , unschuldige wurden nach 1945 ins KZ gesteckt wie Verkehrspolizei usw. was war 1953 als Russen auf deutsche Geschossen haben

Das macht mich traurig, die Bagage hätte ruhig Veteranen einladen können. Die an die Befreiung Ausschwitz teil genommen haben.

Es ist unglaublich diese Geschichts -Negierung

Nicht Russland, sondern die Sowjetunion. Davon abgesehen, hat Väterchen Stalin die meisten dieser Lager nicht geschlossen, sondern weiter geführt.

"Nicht Russland, sondern die Völker der Sowjetunion befreiten am 27.1.1945 das KZ Auschwitz. In der Roten Armee dienten neben Russinnen+Russen, Menschen aus Ukraine, Belarus, Kasachstan, Armenien, Aserbaidschan+anderer Sowjetrepubliken. Ihnen schulden wir Dank. 27 Millionen Sowjetbürger:innen waren Opfer des Nazi-Vernichtungskriegs im Osten. Wer deshalb heute den Einsatz deutscher Panzer zur Verteidigung der Ukraine gegen den russischen Aggressor ablehnt, vergisst die 8 Millionen Ukrainer:innen, die von Wehrmacht+SS ermordet wurden." (Quelle Michael Roth, MdB)

Da sieht man die Scheinheiligen unserer Regierung,statt Veteranen einzuladen.

Die rote Armee hat Auschwitz nicht befreit, sondern A. wurde von den Wachmannschaften verlassen. Die rote Armee kam erst 17 Tage später zur "Befreiung". Ein später viel gezeigter sowjetischer Film der, die angebliche Befreiung zeigt, zeigt zwar Stacheldraht und leidlch gut genährte Gefangene in KL- Kleidung, aber die Bäume im Hintergrund sieht man schon als belaubte Bäume, also die Zeit April- Mai . Die Sowjets nahmen die Totenbücher/ Sterbebücher mit in ein Archiv nach Moskau. Diese wurden für einige Historiker 1990 zur Besichtigung frei gegebenen Umständen. Einer der Historiker war der polnische Historiker Franciszek Piper. Die Seiten der "Books of death" zeigt Linien und Rubriken. Dort sind in ordentlich in gestochener Schrift, mit Feder und Tinte in den Rubriken sowohl die laufenden Nummern, als auch teilweise Nationalität, Vorname und Familiennamen und Geburtsdatum, sorgfältig eingetragen.

Man sollte uns noch von ganz anderen Schergen Befreien

Wer hat mit Atombombe 100000 Menschen getötet ? Der scheiß Ammy 😡

Und nun bastelt DEUTSCHLANDS REGIERUNG AN DEN DRITTEN WELTKRIEG

Das ist Rassismus

View more comments

Regierungsbefragung: AfD-Fraktion grillt Kanzler Scholz! ... mehrweniger

Nun sendet Deutschland wieder Panzer gegen Russland. Was ist aus der historischen Verantwortung unseres Landes geworden! Wir brauchen vernünftige Diplomatie anstatt Waffen! Jeder Panzer, jede Waffe, jede Patrone wird das Leid vergrößern! ... mehrweniger

Nun sendet Deutschland wieder Panzer gegen Russland. Was ist aus der historischen Verantwortung unseres Landes geworden! Wir brauchen vernünftige Diplomatie anstatt Waffen! Jeder Panzer, jede Waffe, jede Patrone wird das Leid vergrößern!

kommentiere auf Facebook

Zu spät, wir führen Krieg und hoffe der Russe wird hart durchgreifen

Frage wer garantiert ,das die mit den Panzern an der russischen Grenze halt machen

weiterlesen