Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

11 Stunden her

Matthias Lieschke AfD

Zahl der Woche: Die verschwenderische Kenia-Koalition plant für das Haushaltsjahr 2021 mit einem Rekord-Minus. Laut Haushaltsplan wird sich die Finanzierungslücke allein für 2021 auf 882,2 Millionen Euro belaufen. Besonders fatal ist dies angesichts der Tatsache, dass Sachsen-Anhalt noch nie mit höheren Steuereinnahmen wie für die Jahre 2020 und 2021 planen konnte. Das bedeutet gleichzeitig, bei einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage würde der Fehlbetrag noch drastischer ausfallen.

Zur Finanzierung der links-grünen Gesellschaftsexperimente werden die Rücklagen des Landes ausnahmslos geplündert. Wie es dann nach 2021 weitergehen soll, bleibt unklar. Nur eines ist sicher: Die Kenia-Koalition lebt weit über ihre Verhältnisse und wird Sachsen-Anhalt im Wahljahr 2021 als wirtschaftlich ruiniertes Bundesland hinterlassen.

is.gd/eFePem
... mehrweniger

1 Tag her

Matthias Lieschke AfD

Ich unterstütze diese Bauernproteste ausdrücklich!
Diese Klimahysterie ist einfach unglaublich. Die Bauern erwirtschaften unsere Lebensmittel. Kauft lieber ordentlich regionale Milch beim Bauern vor Ort anstatt euch „Sojamilch“ weltweit liefern zu lassen.
... mehrweniger

kommentiere auf Facebook

Ohne Glyphosat wäre ich auf eurer Seite.

Täter machen sich zu Opfer

In Nordhessen auch. Haben gestern Abend Schnellstraße bevölkert. 👍

View more comments

Heute im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung. Konstituierende Sitzung des Arbeitskreis Entwicklungsarbeit! ... mehrweniger

Heute im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung. Konstituierende Sitzung des Arbeitskreis Entwicklungsarbeit!

kommentiere auf Facebook

Sehr geehrter Herr Lieschke, im Grunde genommen können Sie sich die Arbeit und Ihre Mühen sparen. Das CO2 Programm der Regierung wird Deutschland endgültig den Rest geben. Millionen von Existenzen werden zerstört und mit der deutschen Wirtschaft welche immer mehr bröselt wird auch der Euro scheitern, das ist wohl das einzig positive an dieser fatalen Politik. Wir hinken Jahrzehnte hinterher, Großkonzerne die ihre Zelte abbrechen, Arbeitsplätze streichen und ihre Produktion ins Ausland verlagern, Fachkräfte die aufgrund fehlender Sicherheit und viel zu hoher Steuern einen Bogen um Deutschland machen oder es gar verlassen. Man muss konstatieren, Deutschland und der Euro sind gescheitert. Was wir jetzt mit unserer Arbeitskraft betreiben ist nur noch Makulatur, man kann diese Lawine nciht mehr aufhalten. Es wurden zuviele Fehler gemacht.

weiterlesen