Abwasser Kemberg

/Abwasser Kemberg
Abwasser Kemberg 2017-08-09T20:59:50+00:00

Update: Das Büro des Bürgermeisters hat sich bei mir gemeldet. Es wird noch etwas Zeit für eine Einwohnerversammlung benötigt. Es gibt noch technische Probleme.

Ich informiere bei neuen Kenntnisstand.

Informationen zur dezentralen Abwasserentsorgung!

Werte Nachbarn und Werte Nachbargemeinden,

ihnen allen ist durch die öffentliche Bekanntmachung im Amtsblatt die dezentrale Abwasserbeseitungspflicht mitgeteilt worden.

In Anbetracht o.g. Neuregelung beginnen die ersten Anbieter von Bio-Kläranlagen mit ihren Werbeaktionen.

Ein Vergleich aller Angebote vor Vertragsabschluss ist lohnenswert.

Es ist sinnvoll die wasserrechtliche Erlaubnis der geplanten Anlage, VOR
Unterzeichnung eines Auftrages an ein Unternehmen, in den Händen zu halten.

Weiter sollten Sie auf folgende, elementare Eckdaten der neuen Anlage achten:
Als Grundlage muss die Ablaufklasse C eingehalten werden.

Idealerweise haben die Anlagen noch eine DIBT Zulassung. Das heißt, dass diese Anlagen auf Wirksamkeit geprüft wurden.
Nach neuer EU-Norm ist diese Zulassung allerdings nicht mehr vorgeschrieben, womit es nicht so strenge Regelungen gibt.

Ich habe von der Wasserbehörde eine Liste mit 61 Anbietern bekommen, welche ich Ihnen gern zur Verfügung stelle. Ich werde diese Liste in kürze auf meiner Webseite www.matthias-lieschke.de veröffentlichen.

Ich möchte auch auf die Möglichkeit gemeinsamer Anlagen hinweisen.

Um für uns weitere Rechtssicherheit zu gewinnen, muss nun auch die Stadt Kemberg die entsprechende Satzung nach § 79a Wassergesetz mit allen Flurstücken veröffentlichen. Ich habe diesbezüglich ein entsprechendes Schreiben an die Stadt Kemberg gesandt.

In der letzten Stadtratsitzung ging Herr Seelig davon aus, dass es keinen Gesprächsbedarf zu diesen Thema in Bietegast gibt, was ich mir in Anbetracht der entstehenden Kosten für die Anwohner jedoch nicht vorstellen konnte.
Nun habe ich auch in den anderen betroffenen Ortsteilen Gesprächsbedarf vernommen.

Ich kann mir eine gemeinsame Veranstaltung der betroffenen Einwohner der Ortsteile mit dem Bürgermeister, der unteren Wasserbehörde und des Abwasserzweckverbandes an einem zentralen Ort vorstellen.

Die untere Abwasserbehörde sowie der Abwasserzweckverband Elbaue haben bereits Ihre Bereitschaft erklärt. Auch Herr Seelig zeigte Interesse.

Gegebenenfalls könnte jeder Ortsteil die anfallenden Fragen sammeln und eine Delegation zu dieser Veranstaltung entsenden.

Im Moment werden die letzten Rechtsfragen in Kemberg und bei der unteren Wasserbehörde geklärt.

Erst dann ist es sinnvoll einen Termin festzulegen. Beachten Sie bitte das Amtsblatt oder gegebenenfalls ein weiteres Informationsschreiben.

Ich nehme gern Rückmeldungen per Email an matthias.lieschke@afd-lsa.de oder per Telefon entgegen.

0152 038 10 111
Bietegast 11a 06901 Kemberg
www.matthias-lieschke.de
Mit freundlichen Grüßen

Matthias Lieschke